Skip to main content

Kompressorkühlbox oder Absorberkühlbox ? Ein Vergleich

Kühlboxen leisten schon seit jeher einen enormen Mehrwert für Ausflüge und Trips. In den vergangenen Jahren haben sich aufgrund des technischen Fortschritts zudem immer mehr spezialisierte Modelle entwickelt, die mit einzelnen Vor- und Nachteilen aufwarten.

Im folgenden Beitrag wird ein Vergleich der Absorber-Kühlbox und der Kompressor-Kühlbox vorgenommen.

Kühlbox Test - Absorber Kühlbox, Kompressor und Thermoelektrisch im Vergleich

Was macht eine Absorber-Kühlbox aus?

Diese Form der Kühlbox ermöglicht es nicht nur durch Strom angetrieben zu werden. Nutzer haben auch die Möglichkeit das Gerät durch Gas zu betreiben. Parallel hierzu ist zu erwähnen, dass diese Box auch noch vollständig geräuschlos arbeitet.

Absorber-Kühlboxen verfügen im Regelfall über einen 230 V Netzbetrieb und einen 12/ 24 V Anschluss, um auch die gezielte Nutzung in Fahrzeugen durchführen zu können. Die durchschnittliche, Maximalkühlleistung befindet sich meist zwischen 20 und 30 Grad Celsius.

Dometic Combicool RC2200 EGP von innen im Test

Was ist der Unterschied zum Kompressor?

Hierbei handelt es sich um eine der leistungsstärksten Kühlboxen, die es zurzeit auf dem Markt gibt. Es kommt im Übrigen die identische Technik, wie in handelsüblichen Kühlschränken zum Tragen, was in diesem Rahmen auch die hohe Kühlleistung erklärt.

Eine Kompressor-Kühlbox gehört zu den teuersten Investitionen, die Kunden in diesem Segment tätigen können. Der Erwerb eines solchen Gerätes sollte schon aufgrund des Preises wohldurchdacht sein. Parallel zu dem eigentlichen Kompressor, findet sich ein Peltier-Element.

Dieses Element schaltet sich zusätzlich zu dem 12 V Anschluss automatisiert an. Grundsätzlich sind auf dem Markt Modelle mit unterschiedlichen Zielausrichtungen zu finden, sodass man auch Modelle findet, die lediglich mit einem Spannungsumwandler versehen sind und normal zu verwenden sind.

Mobicool FR 40 Betrieb

Vorteile und Nachteile der Kühlboxen im Vergleich

Beide Kühlboxarten zeichnen sich durch verschiedene Einschränkungen und Mehrwerte auf, die nachfolgend zu finden sind.

Die Absorber-Kühlbox

  • Die Absorber-Kühlbox funktioniert sowohl mit einem Strombetrieb, wie mit einem Gasbetrieb. Die Nutzungsparameter ermöglichen hier Flexibilität für den Kunden. Diese Kühlbox überzeugt zudem auch durch einen hohen Gesamtnutzinhalt.
  • Es können folglich auch größere Mengen gekühlt werden. Der deutlichste Vorteil dieses Geräts ist jedoch die nahezu bestehende Geräuschlosigkeit. Man wird infolge dessen nicht durch störende Geräusche belästigt.
  • Nachteilig wirkt sich jedoch die hohe Abhängigkeit von der Umgebungstemperatur aus, das lässt die Temperierung ein wenig ineffizient erscheinen. Auch wird eine gewisse Anlaufzeit benötigt, um eine ordentliche Kühlung zu initiieren.

Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Wenn Sie auf „Abspielen“ klicken, wird Verbindung zum Youtube-Server hergestellt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

Die Kompressor-Kühlbox

Die Kompressor-Kühlbox weist hingegen eine außerordentlich gute Kühlleistung auf, die auch unabhängig von der Umgebungstemperatur ist.

Die Betriebskosten einer solchen Kühlbox sind nach den anfänglich hohen Anschaffungskosten gering. Das hohe Vollvolumen dieses Geräts kann ebenso überzeugen.

Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Wenn Sie auf „Abspielen“ klicken, wird Verbindung zum Youtube-Server hergestellt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

Für wen sind die Modelle geeignet?

Beide Modelle eignen sich sehr gut für Campingausflüge und Kurztrips mit dem Wohnwagen. Hier ist ein enormer Mehrwert zu erkennen.

Der hauptsächliche Unterschied liegt im Übrigen im preislichen Gefüge. Die Absorber-Kühlbox ist auf dem Markt meist deutlich preiswerter zu erwerben. Hierbei müssen jedoch Abstriche bei der Kühlleistung gemacht werden.

Fazit

Beide Modelle verfügen über einschlägige Vor- und Nachteile. Sie bieten sich beide primär für Trips und Campingausflüge an.

Unterscheiden sich jedoch stark in der Kühlleistung und auch dem Nutzinhalt sowie im preislichen Gefüge. Die Wahl eines entsprechenden Modells sollte immer mit einschlägigen Beratungen einhergehen.


Scroll Up